Lade Veranstaltungen
« Alle Schulungen

Methoden zur Ertragssteuerung im Kundengeschäft

5. Dezember 2017 - 7. Dezember 2017

Details

Das Seminar zeigt Ihnen den Weg einer gezielten Ergebnissteuerung auf. Wir erarbeiten ein exemplarisches Konditionentableau zur Ergebniskalkulation sowie einen beispielhaften Ergebniscontrollingbericht. Die notwendigen Grundlagen der Ertragssteuerung, des Risk Adjusted Pricing sowie die verschiedenen Bewertungsmethoden und -varianten der Kundengeschäftssteuerung erläutern wir ausführlich. Anhand von Fallbeispielen und Analysen veranschaulichen wir die Anwendung dieser Methoden beispielhaft und praxisnah. Übungen verdeutlichen die Systematik der Methodik.


Referent(en):
Dr. Reinhard Mönke
Andreas Strelow
Britta Kortmann
Thorsten Schulz

Übersicht

  1. Ergebniskalkulation
  2. Ergebniscontrolling

Ziele

  • Die wichtigsten Bewertungs- und Kalkulationsmethoden sowie die Deckungsbeitragsberechnung werden beherrscht.
  • Unterschiede zwischen Vor- und Nachkalkulation sind transparent.
  • Ein fundiertes Konditionentableau kann erstellt werden.
  • Die Grundlagen der Ergebnissteuerung und des Ergebniscontrollings werden beherrscht.
  • Ein aussagekräftiger Ergebniscontrollingbericht kann erzeugt werden.
  • Fragen werden geklärt.

Zielgruppe

Bankmitarbeiter mit Grundkenntnissen in

  • Controlling
  • Kundengeschäftssteuerung

Inhalte

Ergebniskalkulation

Dieses Themenmodul beschäftigt sich mit den Charakteristika und Möglichkeiten der Ergebniskalkulation. Hierbei werden sowohl die Methoden und Verfahren sowie die dafür notwendigen Parameter beleuchtet, die bei der Deckungsbeitragsrechnung zum Einsatz kommen. Das theoretische Wissen wird innerhalb von okular CBS mit Hilfe der Vorkalkulation in die Praxis transferiert, bis hin zu einem exemplarischen Konditionentableau.

  1. Einsatz der Vorkalkulation zur Preisbestimmung von Kundenkonditionen
  2. Grundlagen und Methoden der Deckungsbeitragsrechnung
  3. Einzelkomponenten der Deckungsbeitragsrechnung und die notwendigen Kalkulationsparameter für eine Einzelgeschäftskalkulation
  4. Vom Einzelgeschäft zum Konditionentableau
  5. Nutzung von Mustergeschäften zum Aufbau eines Konditionentableaus
  6. Gemeinsamer Aufbau eines einfachen und nicht zwingend vollständigen Konditionentableaus

Ergebniscontrolling

Im Fokus des Ergebniscontrollings steht die Bewertung und Analyse der abgeschlossenen Geschäfte. Umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten in okular CBS schaffen dafür die notwendige Transparenz. Mit Hilfe von Auswertungen in okular CBS wird an Fallbeispielen ein exemplarischer Ergebniscontrollingbericht erstellt.

  1. Aufgaben eines Ergebniscontrollings
  2. Wesentliche Berichtsgrößen zur Steuerung des Kundengeschäftes
  3. Aufbau von Auswertungsstrukturen und Darstellung der Auswertungsmöglichkeiten in okular CBS
  4. Gemeinsamer Aufbau eines einfachen und nicht zwingend vollständigen bilanziellen Ergebniscontrollingberichtes
  5. Zusätzliche Möglichkeiten zur Ergebnisanalyse auf Basis verschiedener Controlling-Dimensionen (Konto / Kunde / Engagement) am Fallbeispiel der Leistungsstörungsanalyse

Anmeldung

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.okularkolleg.de.