Erweiterte Gesamtbanksteuerungsplattform

Slider

Konsistente Gesamtbanksteuerung

Die steigenden regulatorischen Anforderungen erhöhen stetig den Druck auf Finanzinstitute und erschweren den Bankalltag. MaRisk, BCBS 239, AnaCredit, SREP, „Basel IV“ und weitere müssen sicher und effizient bedient werden. Zudem fordert die Aufsicht, dass die Konsistenz der Daten und Methoden über Accounting, Meldewesen und Risikosteuerung/Controlling sichergestellt ist. Transparenz in Datenflüssen und Berechnungsgrundlagen muss geschaffen, Prozessdurchlaufzeiten müssen optimiert werden.
Es mangelt an modernen Bedienkonzepten, geführten Prozessen und Ad-hoc-Simulationen.

Einheitlicher Datenhaushalt und Methoden

Die Regulatorik macht die stärkere Verzahnung in der Banksteuerung erforderlich. Die Lösung befindet sich derzeit in Entwicklung: EGP, die Erweiterte Gesamtbanksteuerungsplattform.
In der Erweiterten Gesamtbanksteuerungsplattform EGP werden Accounting, Meldewesen und Risikosteuerung/Controlling über einen gemeinsamen Datenhaushalt und gemeinsame Methoden verbunden. Das Ergebnis: konsistente Kalkulationsergebnisse, mehr Transparenz und ein hoher Automatismus. Darüber hinaus werden Prozesse optimiert und moderne Bedienkonzepte integriert. Damit wird erstmals eine Lösung zur Verfügung stehen, mit der sowohl genossenschaftliche als auch öffentlich-rechtliche Finanzinstitute, Privat- und Geschäftsbanken sowie Groß- und Spezialinstitute den regulatorischen Anforderungen der europäischen und deutschen Bankenaufsicht fundiert und zukunftssicher Rechnung tragen können.

EGP im Überblick

EGP mit okular

Produkte zur konsistenten Gesamtbanksteuerung

GESAMTBANKSTEUERUNG

EGP

Erweiterte Gesamtbanksteuerungsplattform mit einheitlicher Datenbasis und einheitlichen Methoden für Accounting, Meldewesen und Risikosteuerung/Controlling