Die neue IRRBB-Meldung und deren Umsetzung in der Software

upDATE 2024: 23.05.2024 Livestream

14:40 - 15:15 Uhr Livestream
Marcel Job, Atruvia AG, Andreas Thieleke, parcIT GmbH

Die neue IRRBB-Meldung und deren Umsetzung in der Software

Das IRRBB-Reporting ist eine Erweiterung der bisher bestehenden IRRBB-Anforderungen und wurde im Juli 2023 von der EBA veröffentlicht. Die Kurzfristigkeit und der Umfang der Anforderungen stellt die Bankenwelt und deren IT-Dienstleister vor enorme Herausforderungen.Der Vortrag behandelt die wesentlichen Inhalte sowie Anforderungen der neuen Meldung. Ebenso wird der Prozess zur Priorisierung einzelner Inhalte und die Hintergründe zur vorgezogenen Software-Konzeption beleuchtet. Die Zuhörer erfahren, was sie mit einer ersten Stufe – der Version 8 – an Softwareunterstützung erwarten dürfen. Auch wird der prozessuale Ablauf der Umsetzung innerhalb okular / VR-Control skizziert. Weitere Ausbaustufen sind erforderlich, um das IRRBB-Reporting vollständig automatisch durch die Software berechnen und erstellen zu lassen. Auch dieser Aspekt wird beleuchtet.

Inhalte als PDF
PDF-Download >>

Referent*in

Weitere Beiträge

Andreas Thieleke, parcIT GmbH

Andreas Thieleke ist seit 2014 im Methoden- und Produktmanagement der parcIT tätig und koordiniert dort die Themen im Team Marktrisikosteuerung. Er ist zentraler Ansprechpartner der parcIT für die Umsetzung der IRRBB-Meldung in der Software.

Marcel Job, Atruvia AG

Marcel Job ist seit 2023 als Produktmanager bei ATRUVIA für VR-Control tätig. Hier ist er für die Koordination von Anforderungen an die Software mit Schwerpunkt ZINSMANAGEMENT sowie die Formulierung fachlicher Anforderungen für das Sonderthema IRRBB zuständig. Zuvor war er 11 Jahre als Leiter Risikocontrolling einer Sparkasse für die Bereiche Risikotragfähigkeit, Stresstest, Risikoinventur und Berichterstattung, vor allem für Marktrisiken, verantwortlich. Von 2019 bis 2022 war er als entsandte Fachkraft im Einsatz für ein BMZ-finanziertes Bankensektorprojekt in Ruanda zur Förderung der Weiterentwicklung des dortigen Mikrofinanzsystems durch eine strategische und institutionelle Stärkung ausgewählter Projektpartner.